Pfingstmontag 2018

Der Pfingstmontag ist in allen Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag und fällt 2018 auf den 21. Mai. In den Anfangszeiten des Christentums war es durchaus üblich, Pfingsten über mehrere Tage hinweg zu feiern. Im Laufe der Geschichte reduzierte sich das Pfingstfest auf zwei Feiertage im Kalender.

Pfingstprozessionen


Am Pfingstmontag 2018 finden in vielen Regionen Deutschlands Prozessionen statt. Dabei laufen diese auch in Form von Ritten ab. Die größte berittene Prozession Deutschlands ist der Pfingstritt in Bad Kötzting in Bayern. Dort versammeln sich jährlich Hunderte Reiter und ziehen in Trachten gekleidet mit ihren geschmückten Pferden zu einem Reitergottesdienst. Zu der traditionellen Reiterprozession in Bad Kötzting gehören die Flursegnung, ein abschließender Festakt und ein Pfingstfest, das über die Feiertage hinausgeht.

Pfingstfeste 2018

In der christlichen Urgemeinde war Pfingsten ursprünglich an das jüdische Erntedankfest gekoppelt. Bei den deutschen Bräuchen stehen der Jahreszeit entsprechend viel mehr das Wachstum und die Fruchtbarkeit der Felder und des Viehs im Vordergrund. In diesem Zusammenhang stehen auch die Pfingstbäume, die das Zentrum vieler Dorffeste bilden oder der geschmückte Pfingstochse. In vielen Gemeinden finden zu Pfingsten Taufen statt. Aber auch bei den weltlichen Pfingstfesten kommt dem Wasser Bedeutung zu. Viele Orte feiern zu Pfingsten Brunnenfeste und auch der Deutsche Mühlentag ist alljährlich am Pfingstmontag.

Bild: Lothar Spurzem, CC Lizenz